Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.07.2007 / Inland / Seite 5

Geld scheffeln

Bundestag stellt Nebeneinkünfte der Parlamentarier ins Internet. Allein der Extraverdienst von Friedrich Merz (CDU) reicht für mindestens 13 Hartz-IV-Empfänger

Peter Wolter
Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag eine Übersicht über die Nebeneinkünfte von Parlamentariern in das Internet gestellt, nachdem das Bundesverfassungsgericht am Tag davor grünes Licht gegeben hatte. Aufgelistet sind u. a. Einkünfte aus nebenberuflicher Tätigkeit oder Sitze in Aufsichtsräten und Vereinen. Allerdings darf das Wahlvolk nach wie vor rätseln, wieviel der einzelne Abgeordnete über die Diäten von 7009 Euro pro Monat hinaus tatsächlich verdient: Es werden nur drei Einkommensstufen angegeben, konkrete Zahlen fehlen.

Gegen die Veröffentlichung aller Einkünfte, sofern sie 1000 Euro pro Monat übersteigen, hatten neun Abgeordnete geklagt – allen voran der frühere Unions­fraktionschef Friedrich Merz (CDU). Und der hatte offenbar gute Gründe, daß niemand erfährt, von wem er sich mit jeweils mindestens 7000 Euro pro Jahr zusätzlich als Aufsichtsrat bezahlen läßt: von der AXA Versicherung AG, der BASF Antwerpen N.V., der Commerzbank AG, der DBV-Winte...

Artikel-Länge: 3170 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.