1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.06.2007 / Feuilleton / Seite 13

Profis versus Amateure

Helmut Höge
Der »Qualitätsjournalismus alter Schule ist womöglich in Gefahr,« meinte die Friedrich-Ebert-Stiftung und startete eine große Medienrecherche. Die Werbung geht online und weg von den Holzmedien. Die Mediengrenzen verschwinden und ebenso die zwischen journalistischen Profis und »Bürgerjournalisten«/»Bloggern« etc., zudem gibt es eine immer stärkere »Multimedia-Konvergenz« und daneben einen »Trend« zur Leser-Autoren- statt Leser-Blatt-Bindung. Die Scheidelinie zwischen Bürgerjournalisten und Profijournalisten scheint die zwischen Gebrauchswert und Tauschwert zu sein. Grob gesagt hat der Bürger was zu sagen, aber kaum eine Möglichkeit zur Veröffentlichung, und beim Journalisten ist es genau umgekehrt: Er muß fast täglich einen Text absondern, hat aber nichts (mehr) zu sagen. Er nennt das selbstironisch »Auf einer Glatze Locken drehen«. Etwas anders hat der Publizist Michel Foucault das Problem gesehen, als er sich einmal von der Zeitung Le Monde interviewen ...

Artikel-Länge: 3698 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €