Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.06.2007 / Titel / Seite 1

G-8-Richter angezeigt

Rüdiger Göbel
Rund um Heiligendamm hat am Wochenende nach dem G-8-Gipfel zwar der Abbau der Sicherungsanlagen begonnen. Doch der Einsatz von Polizei und Bundeswehr beim Treffen der Acht wird in den kommenden Wochen vor Gericht und im Bundestag ein Nachspiel haben. Der Republikanische Anwälteverein (RAV) erstattete mittlerweile Anzeige gegen die Justiz wegen der »Käfighaltung« festgenommener Globalisierungskritiker in Rostock. Im Bundestag steht vermutlich schon am Mittwoch eine Debatte über den – grundgesetzwidrigen – Einsatz deutscher Soldaten an der Seite der Polizei an. Auch die Einschleusung von Zivilfahndern als »Agents provocateurs« in die Reihen der Gipfeldemonstranten soll das Parlament beschäftigen.

Anwälte des RAV erstatteten nach Freilassung der letzten G-8-Gegner aus den sogenannten Gefangenensammelstellen Strafanzeige wegen der Unterbringung in Drahtkäfigen. »Die Käfighaft ist eine unmenschliche und entwürdigende Behandlung«, begründete RAV-Sprecher Martin ...

Artikel-Länge: 3480 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €