Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.06.2007 / Inland / Seite 2

»Polizeibeamte als Schläger in Uniform«

Unfähigkeit und Willkür bestimmten Übergriffe der Staatsmacht auf G-8-Gegner. Ein Gespräch mit Norman Lenz

Peter Steiniger
Norman Lenz ist als Rechtsanwalt für Medien- und Presserecht in Potsdam tätig. Während der G-8-Proteste unterstützte er ehrenamtlich den Anwaltlichen Notdienst/Legal Teams des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins (RAV)

Der Republikanische Anwältinnen- und Anwälteverein beklagt einen »Ausfall rechtsstaatlicher Standards« im Umgang mit den G-8-Gegnern. Wie erlebten Sie die Situation?

Ich habe Rechtsberatungen in den Camps durchgeführt und Beschwerden formuliert. Viele Demonstranten brauchten aber auch psychologischen Beistand. Es ging mir nahe zu sehen, wie traumatisiert die Menschen sind. Besonders jene, die der Staatsmacht für eine gewisse Zeit ausgeliefert waren.

Wie sah der Arbeitsalltag der Rechtsanwälte aus?

Es war für die mehr als 100 Anwältinnen und Anwälte sehr stressig. An regelmäßigen Schlaf war nicht zu denken. Immer, wenn Gefangene in den Sammelstellen landeten, sind Anwälte dort hin, um Kontakt herzustellen und zu helfen. Weiter...

Artikel-Länge: 3983 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €