Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
09.06.2007 / Ausland / Seite 6

11,3 Milliarden Dollar gestrichen

Statt Abhängigkeit Zusammenarbeit: Neuorientierung der russischen Afrikapolitik beginnt mit Schuldenerlaß

Kester Klenn Klomegah (IPS), Moskau
Rußland scheint einen Kurswechsel in seiner Afrikapolitik vornehmen zu wollen. Dabei wurde Mitte dieser Woche eine bemerkenswerte Initiative bekannt. Während der Westen weiter zaudernd mit den Schulden der armen afrikanischen Staaten umgeht, entschloß sich die russische Regierung diesbezüglich zu einem Einschnitt: Den Ländern des schwarzen Kontinents, die mit zum Teil hohen Beträgen in Moskau in der Kreide stehen, wird ein Großteil ihrer Schulden erlassen. Dazu gehören auch die Verbindlichkeiten, die noch aus Zeiten der alten Sowjetunion datieren. »Wir haben insgesamt 11,3 Milliarden US-Dollar der afrikanischen Schulden abgeschrieben. Davon fallen 2,2 Milliarden Dollar unter die Initiative zur Entschuldung der ärmsten Länder der Welt«, hatte der russische Außenminister Sergej Lawrow dieser Tage erklärt.

Ziel dieser Maßnahme sei die »Umstrukturierung der russisch-afrikanischen Beziehungen«. Diese sollen nicht länger vom Geber-Nehmer-Verhältnis und der Entw...

Artikel-Länge: 3022 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €