1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
06.06.2007 / Feuilleton / Seite 12

»Jede Drogenpolitik ist sinnlos«

Drogen finanzieren Regierungen, Revolutionäre und Konterrevolutionäre. Ein Gespräch mit Howard Marks

Dominik Baur
Vom Drogenexperten Howard Marks sind zwei neue Bücher auf deutsch erschienen, die er kürzlich auf Lesereise vorstellte. Der frühere Haschischhändler arbeitete sowohl mit der Mafia, der IRA als auch der CIA zusammen. 1988 wurde Marks in Spanien verhaftet, in die USA ausgeliefert und dort zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. 1995 vorzeitige Abschiebung nach England. 1996 wurde er mit seiner Autobiographie »Mr. Nice« zum Kultautor der Bewegung für Cannabis-Legalisierung.

Welche ökonomische Bedeutung hat der Drogenmarkt?

Vom Umsatz her betrachtet sind Drogen wirtschaftlich so bedeutend wie Waffen, Autos oder Öl.

Hat sich der Cannabismarkt in den letzten 30 Jahren verändert?

Die Struktur ist im wesentlichen gleich geblieben. Aber der Preis pro Kilo hat sich seitdem verändert. Es wird mehr Skunk und Marihuana geraucht, das heißt, mehr Homegrown-Stoff. Daher bekommen heute nicht mehr die Schmugglerorganisationen das ganze Geld, sondern einen Teil die Vertriebsor...

Artikel-Länge: 5236 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €