01.06.2007 / Titel / Seite 1

Zensur findet doch statt

Jörn Boewe
Eine Zensur findet nicht statt«, heißt es im Grundgesetz, aber das hindert das Bundeskriminalamt (BKA) nicht, unerwünschte Journalisten vom G-8-Gipfel in Heiligendamm auszuladen. Von rund 4700 Anträgen auf Akkreditierung wurden bis Donnerstag »etwa 20 nicht genehmigt«, erklärte ein Sprecher des Bundespresseamtes auf jW-Nachfrage, allesamt aufgrund von »Sicherheitsbedenken« des BKA.

In fünf der jungen Welt bis gestern abend bekanntgewordenen Fällen hat das Bundespresseamt in den vergangenen Tagen lakonische Absagen via E-Mail verschickt, an die Hamburger Fotografin Marily Stroux, den taz-Mitarbeiter Felix Lee, den Berliner Fotografen Hermann Bach vom Umbruch-Bildarchiv, den leitenden Redakteur der polnischen Ausgabe von Le Monde Diplomatique und jW-Autor Kamil Majchrzak sowie jW-Mitarbeiter Andreas Siegmund-Schultze.

In allen Mitteilungen steht mehr oder weniger das gleiche. »Wir müssen Ihnen mitteilen, daß Ihre Akkreditierung für den G-8-Gipfel auf Empfehl...



Artikel-Länge: 3399 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe