Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
01.06.2007 / Ansichten / Seite 8

Kriegsfeminismus

Frauenkonferenz in Wien

Werner Pirker
Women-Leaders-Konferenz für Frieden und Sicherheit in Nahost nennt sich die von der österreichischen Außenministerin Ursula Plassnik inszenierte Show, die am Mittwoch in Wien begann. Die prominentesten Teilnehmerinnen sind US-Außenministerin Condoleezza Rice und ihre israelische Amtskollegin Zipi Livni. Zwei entscheidende Akteurinnen der Aggressionsallianz gegen die Nahostvölker geben sich die Ehre, mit Geschlechtsgenossinnen aus der Krisenregion, unter ihnen die »First Lady« des Irak, Hero Talabani, und die Gattin des ägyptischen Diktators Mubarak, weibliche Friedensperspektiven zu erörtern. Als Ziel der Konferenz wurde angegeben, Frauen stärker in den Friedensprozeß einzubinden..

Rice und Livni sind bisher nirgendwo in einem Friedensprozeß eingebunden gewesen. Beide Frauen stehen im Gegenteil für die Kriegspolitik ihrer Länder. Als Präsidentenber...

Artikel-Länge: 2671 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €