Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.01.1999 / Wochenendbeilage / Seite 0 (Beilage)

Rüstung korrespondiert mit Einsparungen im Sozialbereich

Ein Gespräch mit dem Historiker Hans Walden

Birgit Gärtner
Hans Walden ist Mitglied im Informationskreis Rüstunggeschäfte. Er ist Autor des Buches »Wie geschmiert - Rüstungsproduktion und Waffenhandel im Raum Hamburg«.

Herr Walden, Sie beschäftigen sich seit Jahren mit dem Thema Rüstungsproduktion. Ist die ständige Weiterentwicklung von Waffensystemen überhaupt notwendig?

Die Armee und die Marine werden mit immer modernerem und teurerem Kriegsgerät ausgestattet. Das ist keine Selbstverständlichkeit, auch wenn es die Rüstungslobbyisten so darstellen. Es gibt keinen ersichtlichen Grund dafür.

Manche Forschungsprojekte, die mit Bundesmitteln finanziert werden, sind völlig absurd. Im Werk des Industrieunternehmens Systemtechnik Nord (STN Atlas) in Wedel bei Hamburg werden beispielsweise Torpedos hergestellt. Die Bundesrepublik, oder genauer gesagt STN Atlas, ist weltweit führend im Bereich der Torpedo- Technologie. Trotzdem glaubt die Bundesregierung, daß die weitere Perfektionierung der Unterwasserkriegfü...

Artikel-Länge: 10787 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €