Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
14.05.2007 / Ansichten / Seite 8

Nebenkriegsschauplatz

Einigung bei Erbschaftssteuer

Rainer Balcerowiak
Zum Showdown taugte er dann wohl doch nicht, der Streit um die Neuregelung der Erbschaftssteuer. Zwar ließ die SPD ein wenig die Muskeln spielen und drohte sowohl mit dem Verlassen der Koalition als auch mit dem Scheitern der Unternehmenssteuerreform, doch der Union war wohl rechtzeitig bewußt geworden, daß die von ihr vertretene marktradikale Forderung nach kompletter Abschaffung der Erbschaftssteuer wohl kaum Punkte auf der Beliebtheitsskala gebracht hätte.

Ohnehin hat sich die Union weitgehend durchgesetzt, wie die nunmehr vereinbarten Eckpunkte für einen Gesetzentwurf zeigen. Betriebsvermögen werden weitgehend von der Erbschaftssteuer ausgenommen, sofern der Erbe seinen Besitz an Produktionsmitteln und seine Investitionsreserven mindestens zehn Jahre weiterhin zur Profiterzielung mittels Nutzung menschlicher Arbeitskraft einsetzt. Durch äußerst generöse Freibeträge wird auch die vom Bun...

Artikel-Länge: 2797 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €