3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
03.05.2007 / Inland / Seite 5

»Es geht ums Prinzip«

In den Metallbetrieben hat sich viel Wut angestaut. Lohnerhöhung nicht das einzige Thema. Warnstreik in Berlin-Marienfelde bei DaimlerChrysler

Daniel Behruzi
Es ist Mittwoch früh, neun Uhr, vor dem DaimlerChrysler-Werk in Berlin-Marienfelde. Wie überall in der Republik hat die IG Metall auch hier zum Warnstreik aufgerufen, um für die Tarifforderung von 6,5 Prozent Druck zu machen. Grüppchenweise verlassen die Arbeiter das Werk und versammeln sich vor dem Tor. Kerstin Tomis ist eine von ihnen. »Jung-Facharbeiterin« nennt sich die 20jährige selbst. Mit roter IG-Metall-Mütze und Trillerpfeife im Mund steht sie neben ihrem Vater. Der arbeitet schon mehr als 25 Jahre hier. Doch daß sich in dieser Zeit einiges geändert hat, bekommt vor allem Kerstin zu spüren. Nach Abschluß ihrer Lehre kam sie zur konzerninternen Personaldrehscheibe »DC Move«. »Obwohl ich die gleiche Arbeit mache wie die älteren Kollegen, verdiene ich 20 Prozent weniger – das ist ungerecht«, sagt Kerstin und schaut trotzig. »Wir müssen uns gemeinsam wehren, nicht allein«, begründet die junge Frau ihre Teilnahme am Gewerkschaftsprotest. Ihre Kollege...

Artikel-Länge: 2996 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €