Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
26.04.2007 / 73 / Seite 15

Zwangsoptimisten im Wind

Beiträge zum Klimawandel: Ein Buch über den Methangehalt in der Atmosphäre und das aktuelle Böll-Magazin

Alexander Reich
Im März fragte das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK 2075 Verbraucher, was sie in ihrem Leben zu verändern gedenken, da ja nun Klimawandel ist. Nichts weiter, antworteten verhältnismäßig viele ehemalige DDR-Bürger (19 zu zwölf Prozent). 22 Prozent aller Befragten gaben an, weniger Fleisch essen zu wollen. »Hintergrund sind lange Transportwege für Produkte aus Übersee«, hieß es dazu in der Mitteilung der GfK. »Bei der Massentierhaltung entstehen zudem große Mengen an Methan, das die Atmosphäre aufheizen kann.«

Methangas ist als Ursache der Erd­erwärmung kaum geläufig. Ein Buch aus dem renommierten Verlag Rogner & Bernhard könnte das ändern. Es heißt »Metan«, vermittelt Grundlagenwissen: Methan (CH4) entsteht »in anaerober, sauerstoffloser Umgebung, die jedoch reich ist an Kohlen- und Wasserstoff – beispielsweise in Sümpfen und Mägen«. Allein die Wiederkäuer dieses Planeten produzieren beträchtliche Mengen: »Der Treibhauseffekt, der von den weltwei...

Artikel-Länge: 4221 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €