3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Juli 2021, Nr. 173
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
28.03.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Armutslöhne bleiben

Statt eines gesetzlichen Mindestlohns beschließen Union und SPD Zuschüsse für Unternehmer bei Einstellung von Langzeitarbeitslosen oder Jugendlichen

Daniel Behruzi
Während die Politiker der großen Koalition noch über »sittenwidrige« Mindestlöhne debattieren, macht Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann Nägel mit Köpfen. 13,2 Millionen Euro »verdiente« der Banker im vergangenen Jahr – ein Plus von läppischen elf Prozent gegenüber 2005. Mit knapp 36200 Euro bekommt Ackermann an einem Tag in etwa soviel wie 31 Hamburger Hotelangestellte in einem Monat. An deren mieser Bezahlung wird sich unter SPD und Union wohl auch nichts ändern. Ein branchenübergreifender gesetzlicher Mindestlohn, von dem man leben kann, scheint jedenfalls in weiter Ferne.

»Es wird keinen einheitlichen Mindestlohn geben«, bekräftigte der CDU-Arbeitsmarktpolitiker Ralf Brauksiepe am Dienstag im Bayerischen Rundfunk. Und Norbert Röttgen, Geschäftsführer der Unionsfraktion, ergänzte, für ihn sei klar, »daß im Grundsatz der Markt den Lohn definiert«. Der »Arbeitnehmerflügel« der Partei, CDA, hat dennoch – ebenso wie die SPD – eine Unterschriftensammlung mit ...

Artikel-Länge: 3045 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!