Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
10.02.2007 / Feuilleton / Seite 12

Ohne Mein und Dein

Verkehrtes Weltbewußtsein – über den religiösen Spuk (6). Paulus als Lenin?

Walter Hanser
Legt den alten Menschen ab, der in Verblendung und Begierde zu Grunde geht, ändert euer früheres Leben und erneuert euren Geist und Sinn.« Wer spricht? Che Guevara? Lenin? Trotzki? Nein, die Verabschiedung des alten Menschen steht bereits im Epheserbrief des Paulus. Diejenigen, »welche das Fleisch mit seinen Leidenschaften und Gelüsten gekreuzigt haben«, erklärte Paulus, werden die »neuen Menschen« sein. Nachdem der Jude Saulus zum missionarischen Verfechter des christlichen Glaubens konvertierte und fortan auf den Namen Paulus hörte, wurde er zum heftigsten Fürsprecher einer Disziplinierung des Fleisches, das angeblich im ewigen Kampf mit dem Geist liegen soll. Nur über die Enthaltsamkeit könne der christliche Mensch seinen Weg in die Vollkommenheit finden.

Befreiung mit Pawlow

Ein Blick auf die Begeisterung führender Bolschewiki für die Methoden wissenschaftlicher Betriebsführung in der Sowjetunion provoziert die Frage, ob der Paulinische Gedanke vo...

Artikel-Länge: 7296 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €