Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
07.02.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Parasiten in Nadelstreifen

CeWe Color in Nöten: US-Hedge-Fonds versuchen, mittelständischen Fotolaborkonzern aus Oldenburg in Umstrukturierungsphase zu Millionenausschüttung zu zwingen

Klaus Fischer
CeWe Color ist Marktführer eines aussterbenden Geschäftszweiges: der Entwicklung von Farbfotos. In seinen besten Zeiten betrieb das Oldenburger Unternehmen europaweit 29 Großlabore, beschäftigte 3700 Mitarbeiter. Jetzt ist das Unternehmen in den Wirbel zweier neuzeitlicher Entwicklungen geraden: die analoge Farbfotografie geht dramatisch zurück – und zwei Hedge-Fonds haben sich als Großaktionäre ins Unternehmen eingekauft.

Die beiden US-Fonds aus New York und Boston schritten offenbar forsch zur Tat. CeWe Color sei unterbewertet, so die Amis. Das Management schlecht. Unmißverständlich teilten die Herren der Fonds der Geschäftsleitung mit, daß sie eine außerordentliche Hauptversammlung wünschten. Dort solle dann einem Großteil des derzeitigen Managements das Mißtrauen ausgesprochen sowie der Aufsichtsrat umbesetzt werden. Als Lohn ihrer Mühen reklamierten sie eine Sonderausschüttung – also eine außerordentliche Dividendenzahlung – an die Aktionäre.

Dem Vor...



Artikel-Länge: 4676 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €