1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
11.12.1998 / Ausland / Seite 0

Washington will Chile-Akten sortieren

Die CIA belastende Dokumente bleiben Öffentlichkeit weiter verborgen

Max Böhnel, New York

»The files, the files« - wie verzweifelte Rufer in der Wüste fordern US-amerikanische Angehörige von Opfern des Regimes unter Augusto Pinochet die Herausgabe von Geheimakten. Die sogenannten Files lagern in unbekannten Archiven der US-Behörden.

»Die US-Regierung kann doch nicht auf der ganzen Welt Terroristen jagen und derartige Verbrechen im eigenen Land ungestraft lassen«, klagt Michael Moffitt, der 1976 die Detonation einer Autobombe überlebte, weil er zufällig auf dem Rücksitz saß. Seine Frau Ronni Karpen und ihr Chef, der chilenische Ex-Außenminister Orlando Letelier, waren damals in Washington von der chilenischen Geheimpolizei in die Luft gesprengt worden. Joyce Horman hat ihre Zweifel, daß die US-Regierung willens ist, die Chile-Akten freizugeben. 1973 hatte Horman ihren Mann Charles, ein linker Regisseur, nach wochenlangem Suchen im Fußballstadion von Santiago de Chile wiedergefunden - als Leiche. Schon damals sei ihr die US-Botschaft bei der ...

Artikel-Länge: 3873 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €