Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.08.2006 / Wochenendbeilage / Seite 7 (Beilage)

Über Sándor Márai

Reinhard Jellen
»Der Arme schwimmt (...) im Unglück wie ein Fischchen im Tümpel, und es ist (...) interessant zu beobachten, wie er sich mit der Zeit den Lebensbedingungen anpaßt, neue Organe entwickelt, sozusagen seelische Kiemen, die ihm als Säugetier gestatten, im Unglück zu atmen.« (Sándor Márai, Schule der Armen, München 2006, S. 30)

An Reichtum gewöhnt man sich recht schnell, an Armut tatsächlich nie. Selbst wenn die Armen sich nichts anderes als ihr Schicksal vorstellen können, müssen sie zusätzlich einen eigenen Kultus des Leidens entwickeln, um diesen dumpfen Zustand überhaupt aushalten zu können. Dieser läuft aber der rationellen Durchdringung ihrer unerquicklichen Situa­tion zuwider, die bereits im Stadium der Armut Vorbedingung für den Weg in ein besseres Leben ist. Um der Besitzlosigkeit Vorteile abringen zu können, muß nämlich wohl durchdacht werden, welche Komponenten des Armseins es sind, die den Besitzlosen ihr Dasein erleichtern.

Für den ungarischen Roma...



Artikel-Länge: 3520 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.