Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
04.08.2006 / Sport / Seite 16

Straucheln und Hoffen

Geld allein schießt keine Tore: Heute abend beginnt die Regionalliga, und die Hälfte aller Vereine will aufsteigen

Stefan Otto
Die Regionalliga Nord ist ein Tummelplatz der besonderen Art. Strauchelnde Traditionsvereine spielen bei kleinen Clubs, deren Stadien noch den Charme eines Sportplatzes haben. Anderswo finden Geisterspiele in viel zu großen Arenen statt, oder die maroden Stadien strahlen Melancholie aus und erinnern unweigerlich an bessere Zeiten. Die Zuschauer kommen trotzdem und zelebrieren für einen Nachmittag einen großen Liebesbeweis an ihren Verein – in der Bundesliga ist so etwas nicht möglich.

Nichts währt für die Ewigkeit, das wird auch nach dem heutigen Saisonstart wieder Woche für Woche in der dritten Liga zu erfahren sein. Nicht einmal die Liga selbst, denn das zweigleisige Konstrukt mit einer Nord- und einer Südstaffel soll bald der Vergangenheit angehören. Der DFB plant in der Saison 2008/09 die eingleisige dritte Profiliga aus der Taufe zu heben. Am 8.September soll über den Modus einer solchen Liga entschieden werden. Aller Voraussicht nach werden die Rese...

Artikel-Länge: 4438 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €