Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.07.2006 / Ansichten / Seite 8

Wal-Marts Flucht vor Steuererhöhung

Und tschüs!

Winfried Wolf
Eine große US-Handelskette gibt das Filialnetz in Deutschland zugunsten eines heimischen Unternehmens auf. Das könnte auch eine gute Nachricht sein. Der größte Konzern der Welt, das US-amerikanische Handelsunternehmen Wal-Mart, gibt den deutschen Markt auf und verkauft seine 85 Warenhäuser mit 11000 Beschäftigten und einem Umsatz von zwei Milliarden Euro an das Düsseldorfer Unternehmen Metro (u. a. real-Supermärkte, Saturn, Media Markt und Galeria Kaufhof).

Man wird Wal-Mart keine Träne nachweinen. Das Unternehmen ist offen gewerkschaftsfeindlich; die innere Struktur autoritär. Dennoch stellt sich die Frage: Warum wirft Wal-Mart das Handtuch? Der Konzern ist eine Macht: Das größte Unternehmen der Welt beschäftigt 1,8 Millionen Menschen und hatte 2005 einen Umsatz von 312 Milliarden US-Dollar. Warum sollte ein Konzern, der außerhalb der USA in 14 Ländern mit 2700 Filialen präsent ist, ...

Artikel-Länge: 2778 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €