jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.07.2006 / 73 / Seite 15

Nur schmutzige Hände

Was der aktuelle Boom der Archäologie mit dem allgemeinen Geschichtspessimismus zu tun hat

Bernd Herrmann
Archäologie ist eine Wissenschaft für wenige Fachleute: Hieroglyphen, C14, Dendrochronologie. Gleichzeitig ist Archäologie ein Massenphänomen, Stoff für Bestseller, »Indiana-Jones«-Filme, große Ausstellungen wie »Ägyptens versunkene Schätze« (gerade in Berlin zu sehen). Schon im 19. Jahrhundert gab es neben Fachgelehrten auch Abenteurer und Schatzsucher wie Heinrich Schliemann. Zum Nervenkitzel der Schatzsuche hinzugekommen ist die Faszination der Wissenschaft: Mit Hightech, so scheint es, können, ähnlich wie die Morde in der Krimiserie »CSI«, sämtliche Rätsel der Menschheit gelöst werden.

Der Vergleich hinkt. Bei einem Verbrechen führen Indizien zum Täter, künftige Taten werden verhindert. Auch die Archäologie ist ein Puzzlespiel. Knochenteile, Steinsplitter und Pollenspuren werden gesammelt, ausgewertet. Am Ende hofft man, eine weit zurückliegende Lebenswelt nachzeichnen zu können. Hier endet die Analogie. Was vor 20000 Jahren geschah, hat keine direkte ...

Artikel-Länge: 6106 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €