19.07.2006 / Ausland / Seite 7

Israels wahre Ziele

Wie ein Angriffskrieg als »Rettungsmaßnahme« verkauft wird – und was sich bei genauerem Hinschauen dahinter verbirgt

Uri Avnery
Das eigentliche Ziel des Angriffs auf Libanon ist es, das Regime in Beirut zu stürzen und eine Marionetten-Regierung einzusetzen. Dies war schon Ariel Scharons Ziel bei der Invasion des Libanon 1982. Es ist ihm nicht gelungen. Aber Scharon und seine militärischen und politischen Elitezöglinge haben dies nie wirklich aufgegeben. Genau wie 1982 wurde auch die jetzige Operation in vollständiger Koordination mit den USA geplant und ausgeführt. Wie damals geschieht dies auch jetzt in Übereinstimmung mit einem Teil der libanesischen Elite. Das ist die Hauptsache. Alles andere ist Lärm und Propaganda.

Am Vorabend der Invasion von 1982 sagte der Außenminister der USA, Alexander Haig, zu Ariel Scharon, bevor die Invasion anfange, sei eine »klare Provokation« notwendig, um die nötige Akzeptanz in der Weltöffentlichkeit zu schaffen. Die Provokation fand tatsächlich statt – genau zum richtigen Zeitpunkt – als Abu Nidals Terrorgruppe versuchte, den israelischen Botscha...

Artikel-Länge: 6826 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe