Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.07.2006 / Feuilleton / Seite 12

Routine beenden

Wieder einmal und diesmal endgültig: Die Musikgeschichte muß neu geschrieben werden

Peter Mühlbauer
Man muß nicht – kann aber – die Popgeschichte als Geschichte einer Aneignung lesen. Dazu ist es zuerst einmal notwendig, ihre Einteilung zu verändern: Die stets in der Mitte eines Jahrzehnts beginnende Einteilung in Dekaden (Rock’n’Roll, Beat / Psychedelia, Punk / New Wave, Hip Hop / House) wurde erst mit den überbewerteten Sex Pistols eingeführt und ist ebenso künstlich wie unsinnig. Aufgrund ihres Entstehungszeitpunkts wurden die spezifischen musikalischen Vorläufer des Punk automatisch überbewertet. Den Rock’n’Roll wertete man im Hinblick auf seine Bedeutung für die Musik der 1960er auf, und er kam so im Nachhinein zu der Ehre als Charakteristikum der 50er Jahre angesehen zu werden. Noch stärker überbewertet wurden die im Vergleich zu den elektronischen Musikentwicklungen marginalen Dekadenzausläufer der Rockmusik in den späten 1970ern und frühen 1980ern.

Eine sinnvollere Einteilung der Musikgeschichte des letzten halben Jahrhunderts sieht dagegen so au...

Artikel-Länge: 6103 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €