Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.06.2006 / Inland / Seite 3

»Privaten Versicherern die Hasen zutreiben«

Gigantisches Förderprogramm für private Finanzkonzerne. Vorbild: Chile unter Pinochet. Ein Gespräch mit Albrecht Müller

Jörn Boewe
Albrecht Müller war Planungschef im Kanzleramt unter Willy Brandt und Helmut Schmidt. Er ist Buchautor (»Die Reformlüge« und »Machtwahn«) und Herausgeber von www.nachdenkseiten.de

Franz Müntefering sagt, zur Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre gebe es keine Alternative.

Zunächst muß man festhalten, daß wir heute 53 Millionen arbeitsfähige Menschen haben und nur noch 26 Millionen in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen. Wir haben faktisch über fünf Millionen Arbeitslose und einen rasant wachsenden Minijobsektor. Und wir haben ein reales Renteneintrittsalter nicht von 65, sondern von 60 Jahren. Sehr viele Menschen werden mit 50 entlassen und kriegen keinen Job mehr, obwohl sie sich bemühen; die Altersarbeitslosigkeit ist enorm hoch.

Angesichts dieser Sachlage gibt es überhaupt keinen Grund, jetzt das Renteneintrittsalter zu erhöhen. Der einzige Grund ist, daß Müntefering den ...

Artikel-Länge: 4843 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!