Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.05.2006 / Feuilleton / Seite 15

Im Mahlwerk

Norbert Podewin und Lutz Heuer haben eine Biographie Ernst Torglers geschrieben

Gerd Bedszent

Seit den 60er Jahren dauert der Streit an, ob es sich bei der Brandstiftung im Deutschen Reichstag am 27. Februar 1933 um das Werk eines Einzeltäters oder um eine Provokation der Nazis gehandelt hat. Norbert Podewin und Lutz Heuer veröffentlichten kürzlich eine Biographie Ernst Torglers, eines der Angeklagten im Reichstagsbrandprozeß, von 1929 bis 1933 Vorsitzender der KPD-Fraktion im Deutschen Reichstag. Das Buch dokumentiert die Sicht eines Betroffenen auf die damaligen Ereignisse und liefert Hinweise auf die tatsächlichen Täter. In erster Linie ist es aber die Schilderung der Tragödie eines Mannes, der unvermittelt in das Mahlwerk der Geschichte geschleudert und zerrieben wurde.

Torgler war Jahrgang 1893, lernte Verkäufer, arbeitete im sozialistischen Jugendverband, dann in der SPD, wurde während des Krieges zum Militär geholt, trat zur USPD über, wirkte 1918 in den Arbeiter- und Soldatenräten und wurde 1920 KPD-Mitglied. Sein Lebenslauf entsprach ...

Artikel-Länge: 6401 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.