1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
23.09.1998 / Feuilleton / Seite 0

»Wir leben singend unter Bestien«

Heute vor 25 Jahren starb der chilenische Dichter Pablo Neruda

- Eberhard Panitz über seine letzte Niederschrift -

Vor fünfundzwanzig Jahren geschah es: Pinochet putschte mit dem Militär gegen die freigewählte Volksfront-Regierung Chiles, Sturzkampfflieger bombardierten den Präsidentenpalast, Panzer fuhren auf, Soldaten stürmten den brennenden Palast und ermordeten Salvador Allende. Es folgte die Verhaftung, Verschleppung und der Tod Zehntausender. Keine zwei Wochen darauf, als Militär und Polizei bis in den letzten Winkel des Landes wüteten, Sozialisten und Kommunisten jagten und außer Landes trieben, starb der weltbekannte Dichter und Nobelpreisträger Pablo Neruda in seinem »Meerversteck«, wie er es nannte, in seinem Haus von Isla Negra.

Drei Jahre zuvor war Pablo Neruda nach dem Wahlsieg Salvador Allendes zum Botschafter Chiles in Frankreich ernannt worden. Ohne lange Überlegung hatte er zugesagt, weil es ihn mit Stolz und Freude erfüllte, gerade in Paris die Volksregierung seines Heimatlandes zu vert...

Artikel-Länge: 10251 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €