3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
07.04.2006 / Inland / Seite 9

Der Schornstein raucht

Nimmt man Produktivitäts- und Gewinnentwicklung der Branche zum Maßstab, ist die Forderung der IG Metall nach fünf Prozent mehr Lohn noch viel zu zaghaft

Gerhard Wolfgang
Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie ist weiterhin keine Einigung absehbar. Bei der vierten Verhandlungsrunde am Donnerstag in Nordrhein-Westfalen, haben die Unternehmer ein Angebot vorgelegt, das Entgelterhöhungen zwischen 1,2 und 1,4 Prozent und eine variable Einmalzahlung, deren Höhe sich an der wirtschaftlichen Lage der Betriebe orientieren soll, beinhaltet. Doch dieses Angebot wurde von der IG Metall, die Tarifsteigerungen um fünf Prozent fordert, umgehend als »Zumutung« zurückgewiesen.

Weniger Rückstellungen

Dieser Einschätzung ist kaum zu widersprechen. Denn der Metallindustrie geht es so gut wie lange nicht mehr. Eine Analyse der Geschäftsdaten der 40 beschäftigungsstärksten börsennotierten Metallunternehmen zeigt, daß alle ergebnisrelevanten Indikatoren steil nach oben zeigen. Nach übereinstimmenden Analysen mehrerer Ratingagenturen und der IG Metall werden deren Umsätze von 2003 bis 2006 um rund 13,3 Prozent steigen, ein Wachstu...

Artikel-Länge: 4643 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €