jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
30.03.2006 / Inland / Seite 4

Unhaltbare Zustände in Bremer Knast

Strafverteidiger fordern Entlassung von JVA-Leiter Manfred Otto. Auch Justizstaatsrat Ulrich Mäurer unter Beschuß

Jürgen Heiser, Bremen
 
 
Die Arbeitsgemeinschaft der Strafverteidiger im Bremischen Anwaltsverein (BAV) und die Vereinigung Niedersächsischer und Bremischer Strafvollzug (VNBS) haben sich mit einem dringenden Appell an die Öffentlichkeit gewandt. Der Knast Bremen-Oslebshausen gehöre »zu den am schlechtesten geführten Anstalten Deutschlands«, erklärte Martin Stucke, der Sprecher der beiden Anwaltsvereine. Seit Monaten häuften sich dort schwere Zwischenfälle, wie die Mißhandlung eines Gefangenen, dem von Mitgefangenen mehrere Zehennägel ausgerissen worden waren. Solche Gewaltakte seien Folge der falschen Schwerpunktsetzung auf reine Sicherungsmaßnahmen. Es werde nur noch ein Verwahrvollzug betrieben. Die Strafverteidiger machen den Anstaltsleiter Manfred Otto „persönlich für die Mißstände verantwortlich«.  
 
Vor kurzem hatte der Tod eines 36-jährigen Gefangenen in der Untersuchungshaft Schlagzeilen gemacht, der sich am 21. Februar in seiner Zelle mit einem Be...



Artikel-Länge: 3533 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €