Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
10.03.2006 / Inland / Seite 3

Linke im Notstandsgebiet

Trotz und Hoffnung: In Jena gab’s ein Antifa-Konzert, in Halberstadt hat die NPD eines verhindert

Donna San Floriante

Man hätte sich das so vorstellen können: Ein Landrat, der Bürgermeister, die Vorsitzende der Volkshochschule und einige andere lokale Amts- und/oder Würdenträger in der ersten Reihe. Händeschütteln mit Konstantin Wecker vor der Linse des Lokalreporters. Menschenfreundliche Worte in den Notizblock desselben. Aber nein: In einigen Regionen dieser Republik ist jener Punkt bereits überschritten, bis zu dem man die Demonstration demokratischen Engagements als wohltuenden Ersatz für dasselbe und mithin als PR-Chance zu nutzen bereit wäre. Schon für einen simulierten Einsatz gegen rechts scheint der Vorrat an demokratischer Entschlossenheit mancherorts restlos erschöpft.

So geschehen in Halberstadt, Sachsen-Anhalt, angesichts eines als Antifa-Konzert angekündigten Auftritts. Nach langem Hin und Her zwischen den Verantwortlichen vor Ort und der Tourleitung – Konstantin Wecker und Heinz Ratz – kam ein für Mittwoch geplantes Konzert unter dem Motto...

Artikel-Länge: 5508 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.