1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.02.2006 / Feuilleton / Seite 12

Hebel und Beherrschung. Was Herr Villalobos von der UNO hätte sagen sollen

Vernor Munoz Villalobos, der UN-Sonderbeauftragte für das Recht auf Bildung, hat am Dienstag seine Inspektion des hiesigen Bildungswesens beendet – mit einer kritischen, aber erwartungsgemäß diplomatischen Note. Hier ist die Rede, die der Jura-Professor aus Costa Rica lieber hätte halten sollen.


Sehr geehrte Damen und Herren, zehn Tage lang haben Sie mich nun von einer Vorzeigeschule zur nächsten chauffiert – und für dumm verkauft. Ich sollte glauben, Sie seien besten Willens, alles zu unternehmen, um das deutsche Bildungssystem in einen Hort des Menschenrechts auf lebenslange Bildung zu verwandeln – oder gleich einsehen, daß es längst einer ist. Danke für Ihre Mühe.

Ich habe wie erwartet fröhliche Kinder gesehen und nette Lehrer. Wenn Sie »Bildung« sagen, meinen Sie »Standort«. Ihre »Bildungslandschaft« ist eine feine Klassen-Gesellschaft. Nicht nur, weil Sie schon zehnjährige Kinder in die Hierarchieschubladen ihrer diversen Schultypen stecken: gut...




Artikel-Länge: 3941 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €