Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
24.08.1998 / Inland

Die guten Verbindungen der Journalisten

Liste des BND mit »Pressesonderverbindungen« veröffentlicht

Benedikt von Westendorf

Ihre Existenz war schon lange bekannt, jetzt wird sie veröffentlicht: die Liste des Bundesnachrichtendienstes mit »Pressesonderverbindungen« aus dem Jahre 1970. Erich Schmidt-Eenboom, Leiter des Friedensforschungsinstitutes in Weilheim und Geheimdienstkritiker, macht in dem Buch »Undercover - Der BND und die deutschen Journalisten« die geheimnisumwitterte Liste, die der sozialdemokratische Kanzleramtsminister Horst Ehmke einst aus Pullach angefordert hatte, das erste Mal publik. Noch bevor das Buch auf dem Markt erschienen ist, gab es Dementis von den Betroffenen.

Insgesamt stehen laut Schmidt-Eenboom auf der Liste 230 Namen von Journalisten und Verlagsmitarbeitern, die mit Decknamen und »Presseverbindungsführern« versehen wurden. Eingeteilt wurden die Journalisten in drei verschiedene Kategorien nach dem Charakter ihrer Bindung an den BND: »I = voll tragfähige, regelmäßige oder häufige Kontakte, II = Formalkontakte, unregelmäßige Kontakte ...

Artikel-Länge: 3027 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft