75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 29. November 2021, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
06.02.2006 / Ausland / Seite 3

Iran kommt vor den UNO-Sicherheitsrat

USA und EU bringen Wiener Atomenergiebehörde auf Linie. IAEA-Chef ElBaradei soll Vereinte Nationen über Atomstreit »informieren«. Blockfreie fordern Schaffung einer atomwaffenfreien Zone im Nahen Osten. Teheran nimmt Urananreicherung wieder auf

Knut Mellenthin

Der Vorstand der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) hat am Sonnabend erwartungsgemäß beschlossen, den Streit um Irans ziviles Atomprogramm in den UNO-Sicherheitsrat zu tragen. Iran hat daraufhin seine Ankündigung wahrgemacht, in diesem Fall alle über den Atomwaffensperrvertrag hinaus freiwillig gemachten Zugeständnisse mit sofortiger Wirkung zurückgenommen.

Von den 35 Ländern, die im IAEA-Vorstand vertreten sind, stimmten 22 der Resolution zu. Drei stimmten dagegen: Kuba, Venezuela und Syrien. Fünf enthielten sich: Algerien, Belarus, Indonesien, Libyen und Südafrika. Indien, das vor der IAEA-Sondersitzung ausdrücklich angekündigt hatte, es werde sich bei der Abstimmung enthalten, stimmte der Resolution am Ende dennoch zu. Die Kommunisten, die die indische Regierung mittragen, hatten das bisherige Stimmverhalten ihres Landes gegen Iran scharf verurteilt. Auf der anderen Seite hatten US-Politiker den Indern ganz offen damit gedroh...

Artikel-Länge: 5681 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €