14.01.2006 / Wochenendbeilage / Seite 3

Rassistisch korrekt

Der schwarze Kanal

Werner Pirker

Es gibt Deutsche, die sind das von Geburt wegen, und Deutsche, die das nach einem Einbürgerungsverfahren wurden. Letzteren ist ein Bekenntnis zum deutschen Grundgesetz und der darauf fußenden freiheitlichen demokratischen Grundordnung abverlangt worden, während erstere oft nicht einmal wissen, daß es ein deutsches Grundgesetz gibt. Nicht nur zum Zeitpunkt ihrer Geburt, sondern ihr ganzes Leben lang. Doch wer käme deshalb schon auf die Idee, politisch ungebildeten Bundesbürgern zu unterstellen, sich außerhalb der Verfassung zu bewegen? Wem aber die deutsche Staatsbürgerschaft kein naturgegebenes Recht ist, wer sich also um sie bewerben muß, hat sich als Befürworter der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu deklarieren, will er nicht als potentieller Verfassungsfeind aus dem Verfahren ausscheiden. Die Möglichkeit verfassungskonformen Verhaltens ohne von den Segnungen des westlichen Liberalismus überzeugt zu sein, wird erst gar nicht in Betracht gezog...

Artikel-Länge: 4421 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe