Gegründet 1947 Freitag, 18. September 2020, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
05.01.2006 / Titel / Seite 1

Kriegslüge präsentiert

Die britische Zeitung Guardian behauptet, Iran kaufe Material zum Bau einer Atombombe. Agenturen beten die Geheimdienstschmonzette nach

Knut Mellenthin

Was ist das: Es hat 55 Seiten, trägt das Datum 1. Juli 2005 und stinkt? Als hätte es die Enthüllungen über die Lügen nie gegeben, mit denen der Irak-Krieg vorbereitet wurde, berichtete die linksliberale britische Tageszeitung Guardian am gestrigen Mittwoch über ein »Geheimpapier« gegen Iran. Hauptinhalt: Teheran kaufe in Europa und anderswo Material zur Herstellung einer Atombombe.

Kein Wort über die Verfasser des Papiers, noch nicht einmal eine Andeutung. Erkenntnisse britischer, französischer, deutscher und belgischer Nachrichtendienste seien verarbeitet, versichert der Guardian. Das Memorandum sei benutzt worden, um europäische Minister zu informieren und um führende Industrielle zur »Wachsamkeit« und Zurückhaltung beim Technologie-Export in den Iran zu ermahnen. Letzteres mag sogar der tatsächliche Hauptzweck des Papiers gewesen sein.

Die Meldung muß erschrecken. Nicht wegen ihres Inhalts, den man getrost als kalten Kaffee vergessen kann, sonder...



Artikel-Länge: 3671 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Jetzt 3 Monate die junge Welt kennenlernen – für 62 € im Protest-Abo.