Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
03.01.2006 / Inland / Seite 1

Fallmanager zu Steuerfahndern

Ein Jahr Hartz IV – Zwischenbilanz zu Verarmung und Repression, Protest und Alternativen

Sebastian Gerhardt

Als Aktivisten aus verschiedenen sozialen Protesbewegungen am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin ihre Bilanz zum ersten Hartz-IV-Jahr vorstellten, boten sie das Bild einer gut eingespielten Mannschaft mit ausgeprägter Arbeitsteilung. Anne Allex vom Runden Tisch der Erwerbslosen und Sozailhilfeinitiativen übernahm die Rolle der Empirikerin. Jede Faktenfrage zum Arbeitslosengeld (ALG) II landete irgendwann bei ihr. Der entscheidende Druck auf die Betroffenen werde im Verwaltungsvollzug entfaltet: die Telefonaktionen zur Prüfung der Erreichbarkeit von Erwerbslosen oder die Prüfungen durch einen Außendienst der Jobcenter seien nur die Spitze eines Berges von Bevormundung und Entrechtung. Ohne unabhängige Beratung der Betroffenen käme das alltägliche Vorgehen der Jobcenter nie ans Licht. Michael Maurer aus Jüterbog reflektierte den Alltag des politischen Protestes. Auch wenn nur noch wenige zu den regelmäßigen Montagsdemonstrationen kommen – längst si...

Artikel-Länge: 2995 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €