Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 29. Oktober 2021, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.12.2005 / Inland / Seite 4

Drucker konnten Tarifflucht verhindern

Frankfurt/Main: Streikdrohung der Mitarbeiter der Societätsdruckerei zeigte Wirkung

Hans-Gerd Öfinger

Nach drei Wochen Mobilisierung der Belegschaft ist es den Beschäftigten der Frankfurter Societätsdruckerei (FSD) Ende letzter Woche gelungen, den vom Management vorgesehenen Einstieg in ein hausinternes Tarifdumping durch schrittweise Zerschlagung des namhaften Traditionsunternehmens zu verhindern. Wie der zuständige Frankfurter ver.di-Sekretär Jörg Jungmann am Mittwoch auf jW-Anfrage mitteilte, konnte durch massiven gewerkschaftlichen Druck verhindert werden, daß eine bedeutende Abteilung des FSD-Druckzentrums in eine konzerninterne Tochtergesellschaft ohne Tarifbindung verschoben wurde. Damit sei deutlich geworden, daß »eine kampfbereite Belegschaft Tarifflucht verhindern kann, wenn sie sich nicht spalten läßt«.

Wie berichtet, will das FSD-Management die hausinterne FSD-Akzidenzdruckerei zum 1. Januar 2006 an eine konzerneigene Tochtergesellschaft, die Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH (WVD), verpachten. FSD und WVD werden da...

Artikel-Länge: 2944 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.