Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
28.12.2005 / Thema / Seite 10

Kein Betriebsunfall

Marx reloaded. Die Wiederkehr des ordinären Kapitalismus. Der kapitalistische Krisenzyklus – entzaubertes BRD-Wirtschaftswunder (Teil II)

Winfried Wolf
* Im gestern erschienenen ersten Teil der Serie wurde im Rückgriff auf das »Kommunistische Manifest« von 1848 die historische Genese der sogenannten Globalisierung dargestellt und anhand von wirtschaftsbezogenen Daten der letzten zehn Jahre aufgezeigt, wie der Welthandel unter dem Diktat weniger Staaten zunehmend strukturelle Ungleichheiten und Armut verfestigt.



Die kapitalistische Wirtschaftsweise ist eine gesellschaftliche Produktion, die von Individuen und isolierten Unternehmen ohne Plan organisiert wird. Erst auf dem Markt erweist sich, ob die Werte, die in den produzierten Waren stecken, auch realisiert werden können – ob sich kaufkräftige Kunden einfinden. Im Fall eines direkten Austausches Ware gegen Ware (W – W) gibt es keine Krisen. Oder in den Worten von Karl Marx: »In Zuständen, wo Männer für sich selber produzieren, gibt es in der Tat keine Krisen, aber auch keine kapitalistische Produktion.« (»Theorien über den Mehrwert«, MEW 26.2, S. 5...

Artikel-Länge: 20687 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €