Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
16.12.2005 / Sport / Seite 16

Ein Trauerspiel mehr

Eintracht Frankfurt hat herausgefunden, daß dem 1. FCK nicht zu helfen ist

Ralf Wurzbacher

Hatte es noch eines Beweises bedurft, daß in Kaiserslautern zweitklassiger Fußball gespielt wird? Nein. Wer vier Spielzeiten in Serie um den Klassenerhalt bangt, vom dem ist nicht gerade fußballerische Hochkultur zu erwarten. So gesehen war die neuerliche Schlappe gegen die Eintracht aus Frankfurt nur ein Trauerspiel mehr auf dem Betzenberg. Und doch ist seit Mittwoch abend und der 1:2-Heimpleite im nachgeholten Südwestderby nichts mehr wie früher.

Aus den Ängsten beim Anhang und dem Hoffen der Konkurrenz ist Gewißheit geworden: Ein weiteres Mal wird der FCK den Abstieg in die zweite Liga nicht abwenden. War der sportliche wie finanzielle Schlamassel in der Vergangenheit bisweilen noch so gewaltig, totzukriegen war der Verein trotzdem nicht. Damit ist es nun vorbei.

Es sind nicht einmal die dürftigen neun Punkte aus 16 Spieltagen, die eine Mission Klassenerhalt unmöglich erscheinen lassen. Noch sind es lediglich vier Zähler zu einem Nichtabstiegsp...



Artikel-Länge: 3177 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €