Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.07.1998 / Thema / Seite 0

Klassische Schatullenfüller zu Weimar?

Goethe- und Schiller-Archiv weiterhin nutzbar für alle?

Klaus Höpcke
junge Welt dokumentiert Auszüge aus der Rede des PDS- Abgeordneten Klaus Höpcke im Thüringer Landtag am 17. Juli 1998 in der Aussprache über den Antrag seiner Fraktion »Thüringer Positionen zu dauerhaftem Schutz von Kulturgut«.

Gegenstand dieser Aussprache sind die Eigentumsansprüche, die das Herzoghaus Sachsen-Weimar- Eisenach auf die Orginalhandschriften Goethes erhoben hat. Großherzogin Feodora hatte 1946 als Generalbevollmächtigte auf das Eigentum am Goethe-Schiller-Archiv zugunsten einer Stiftung öffentlichen Rechts verzichtet. Heute beziehen sich ihre Erben auf das 1948 erlassene Gesetz »über die Enteignung ehemaliger Fürstenhäuser im Land Thüringen« und widerrufen gleichzeitig die damalige Generalvollmacht in einem Schriftstück, das bis jetzt nicht öffentlich gemacht wurde. Das öffentliche Nutzungsrecht der Schriften nach 2014 soll nur dann möglich sein, wenn ein »angemessenes Entgelt« gezahlt würde.

(Die Red.)

Dauerhafter Schutz von Kultur...

Artikel-Länge: 16534 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!