Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.09.2005 / Inland / Seite 4

Ärger mit den Gaspreisen

Verbraucher zur Kasse gebeten. Teilerfolg für Klage gegen E.ON in Hamburg

Andreas Grünwald

Im Prozeß vor dem Landgericht Hamburg gegen die Gaspreissteigerungen der E.on Hanse AG haben die Kläger am Donnerstag in erster mündlicher Verhandlung einen Erfolg errungen. Wie berichtet hatten 52 Gaskunden gegen den norddeutschen Gasmonopolisten eine von der Verbraucherzentrale Hamburg koordinierte Sammelklage eingereicht, weil der Konzern in nur zehn Monaten dreimal die Verbraucherpreise um insgesamt 25 Prozent erhöht hatte, gleichzeitig aber seine Preiskalkulation nicht offenlegen wollte. Die Klage wurde für zulässig erklärt. Zudem ist E.on Hanse nun aufgefordert, binnen sechs Wochen eine Stellungnahme bei Gericht abzugeben, aus der hervorgehen muß, ob die Preiserhöhungen tatsächlich angemessen sind. Der alleinige Verweis auf den Erdölpreis reicht dabei nicht aus. Die Vorsitzende Richterin sagte, daß sie der Klage stattgeben werde, falls E.on nicht neue Argumente anführen könne. Sollten sich solche Sachverhalte nicht ergeben, kann mit einer Entscheidu...

Artikel-Länge: 4322 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €