3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. September 2021, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
17.07.1998 / Thema / Seite 0

Giftgasbomben für Spanisch-Marokko

Deutschlands Beteiligung am ersten »aerochemischen« Krieg

Hubert Brieden

Vor zehn Jahren endete der achtjährige Krieg zwischen Irak und Iran um die Vorherrschaft in der Golfregion, an dem die Rüstungsschmieden sämtlicher Industriestaaten durch Waffenlieferungen an beide Parteien glänzend verdient hatten. Durch den massiven Einsatz von chemischen Waffen konnte die irakische Armee im Sommer 1988 einen Waffenstillstand erzwingen, was in der damaligen Situation einem Sieg gleichkam. Die Bundesrepublik hatte zur Ausrüstung des Irak mit dieser bereits durch das Genfer Giftgasprotokoll von 1925 international geächteten Waffengattung entscheidend beigetragen und setzte damit eine unheilvolle Tradition fort. Schon frühzeitig war Deutschland nämlich zum Vorreiter bei der Entwicklung und Weiterverbreitung chemischer Waffen geworden, die erstmals im heute weitgehend unbekannten Kolonialkrieg Spaniens gegen Aufständische in Spanisch-Marokko von 1922 bis 1927 eine kriegsentscheidende Rolle spielten. Und auch damals mischten die Giftgasspezi...

Artikel-Länge: 15102 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!