Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
07.09.2005 / Feuilleton / Seite 13

Arafat und Theo

Miriam Sachs reist nach Jerusalem

Jochen Hung

Judith hat Prioritäten. Vor der Weltpolitik kommt das TV-Vorabendprogramm. Sie hat keinen richtigen Job, aber zwei Kinder und Theo, ihren Mann, von dem sie sich getrennt hat, der aber nicht ausziehen will.

Als Grünstein, ein fescher alleinerziehender Vater, im Kindergarten ihrer Tochter auftaucht, interessiert sie sich plötzlich für den Nahostkonflikt – Grünstein ist Jude. Mit mädchenhafter Obsession begeistert sie sich sofort für alles Jüdische: Hebräisch, Sabbat, Beschneidung.

Daß es in Jerusalem Terroranschläge und eine Mauer gibt, erfährt sie erst als Leserin der Jüdischen Allgemein...



Artikel-Länge: 1895 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €