Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.09.2005 / Inland / Seite 15

NPD trommelt zur Wahl

Neofaschisten kandidieren mit Landeslisten und stellen sich als »authentische Alternative« dar. Ihr Wahlprogramm gibt allerdings außer dumpfem Nationalismus nichts her

Hans Daniel

Nach den Entscheidungen der Landeswahlleiter wird die neofaschistische NPD im Bündnis mit der vom gleichen Geist beseelten Deutschen Volksunion (DVU) in allen Bundesländern mit Landeslisten zur Bundestagswahl antreten können. Damit bietet sich, so NPD-Chef Udo Voigt in einem Werbebrief, die »einmalige Gelegenheit ..., der einzigen authentischen Alternative die Stimme zu geben«. Es sei gelungen, »deutschlandweit die Einigkeit des nationalen Spektrums zu demonstrieren«. Da wird recht kräftig auf die nationale Pauke gehauen. Aber Trommeln ist den Neofaschisten bei ihren Aufmärschen durch bundesdeutsche Gerichte ja ausdrücklich zugestanden worden. Ebenso wie das Skandieren der Losung »Ruhm und Ehre der Waffen-SS«.

Worin aber besteht die »authentische Alternative«? Schaut man sich aktuelle Verlautbarungen der NPD und ihr Wahlprogramm genauer an, offenbart sich durchgehend ein dumpfer Nationalismus, bar jeden konstruktiven Gedankens. Es sei denn, man akzepti...

Artikel-Länge: 4327 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €