Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.09.2005 / Ausland / Seite 7

Umwelt als Entwicklungsfaktor

Kontrolle der »dritten Welt« über natürliche Ressourcen würde wichtige Rolle bei Armutsbekämpfung spielen

Jim Lobe (IPS), Washington

Entgegen neoliberalen Glaubensgrundsätzen fordert eine US-amerikanische Denkfabrik die stärkere Einbeziehung von Umweltaspekten bei der Armutsbekämpfung. Gerade in armen Ländern müsse die Bevölkerung die Kontrolle über Weiden, Wälder, Fischgründe und Bodenschätze haben. Anders seien die im Jahr 2000 von den Vereinten Nationen beschlossenen Millenniumsziele nicht erreichbar, heißt es in einem jetzt vorgelegten Bericht des World Resources Institute (WRI) in Washington.

Der im Zweijahresturnus veröffentlichte Bericht der Organisation wurde am 30. August in London vorgestellt. Konventionelle Methoden der Armutsbekämpfung durch Wirtschaftswachstum mögen für urbane Bevölkerungsgruppen wirksam sein, sie helfen aber nicht den Armen auf dem Lande, so die Autoren des 254 Seiten starken Reports. Die arme Landbevölkerung macht aber rund zwei Drittel der fast drei Milliarden Menschen aus, die mit weniger als zwei Dollar am Tag auskommen müssen

Der Bericht kritis...



Artikel-Länge: 3930 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €