Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
07.09.2005 / Ausland / Seite 3

Rohölpreis und Aktienkurse auf Rekordniveau

Warum der Preisanstieg im Energiesektor die Wirtschaft kollabieren lassen kann

Winfried Wolf

In den letzten Monaten ist der Ölpreis kontinuierlich gestiegen. Vor dem Irak-Krieg hieß es, ein Preis von 35 Dollar je Faß (= 159 Liter) könnte eine weltweite Rezession auslösen. Diese Marge wurde bereits 2004 überschritten. Vor »Katrina« hatte der Rohölpreis bereits 67 Dollar erreicht. Inzwischen liegt er über 70 US-Dollar. Gegenüber dem Niveau von Anfang 1999 (mit 12 Dollar) gab es eine Versechsfachung. Da Rohöl die zentrale Ressource der Weltwirtschaft ist, mag es verwundern, daß größere negative Auswirkungen bisher ausblieben. Groteskerweise gab es im August gleichzeitig ein Rekordniveau des Ölpreises und den höchsten Stand der Aktienkurse seit 2001.

Tatsächlich wurden in jüngerer Zeit etliche Analysen publiziert, die von einer abnehmenden Bedeutung des Rohölpreises für die Weltökonomie ausgehen. So führte die Verteuerung des Rohöls seit Mitte der siebziger Jahre in der Industrie der westlichen Staaten zu einer deutlich gestiegenen Energieeffizien...

Artikel-Länge: 3102 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €