Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.09.2005 / Titel / Seite 1

Widersprüche versteckt

DGB lud CDU-Spitze ein. Gewerkschaftschef Sommer sprach mit denen, »die in diesem Land Politik bestimmen«. »Hartz IV« nur Randthema

Sebastian Gerhardt

Unterkühlt war die Atmosphäre nicht, als der DGB-Vorsitzende Michael Sommer und Unionskanzlerkandidatin Angela Merkel am Dienstag vor die Presse traten. Eher betont geschäftsmäßig angesichts der vielen Medienvertreter, die mit ihrem außerordentlichen Interesse die gespielte Normalität des Treffens konterkarierten.

Die Widersprüche zwischen den Gewerkschaften und der CDU liegen auf der Hand. Merkel beschrieb ihre Mission beim DGB daher als »Vertrauensbildung«. Demonstrativ ging sie zunächst auf die großen Übereinstimmungen beim zentralen Thema »betriebliche Ausbildung« ein, um dann das erwartete Reizwort auszusprechen: Bei den »betrieblichen Bündnissen für Arbeit« bestehen weiterhin unterschiedliche Positionen. Die CDU würdige durchaus die erreichte Diversifizierung der Tariflandschaft. Aber eine »rechtliche Fixierung« der betrieblichen Bündnisse sei unverzichtbar. Den Gewerkschaften habe man weitere Gespräche vor der Gesetzgebung angeboten, um ein Höc...

Artikel-Länge: 3544 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €