Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
06.09.2005 / Inland / Seite 1

Wahlkampf von unten

Bundesweiter Aktionstag »Hartz-Schluß« setzte auf basisnahe Aktionen

Sebastian Gerhardt

Der König ist tot – es lebe der König! So hätte das Motto der symbolischen Grablegung der »Clement-Politik« am Montag vormittag in Berlin lauten können. Mit einem echten Sarg, den unechten Trauergästen Angela Merkel und Gerhard Schröder und unter lebhafter Anteilnahme einer bilderdurstigen Presse beerdigten drei Dutzend Aktivisten der Berliner Anti-»Hartz«- und Erwerbslosenbewegung eine Politik der »Verarmung und Entwürdigung«. Zusammen mit dem »Markt der Grausamkeiten« der gewerkschaftlichen Arbeitslosengruppen auf dem Breitscheidplatz bildete die Aktion den Höhepunkt des Protesttages »Hartz-Schluß« in Berlin. Insgesamt fanden in 58 Städten Aktionen statt. So verschafften in ...

Artikel-Länge: 2146 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €