Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
10.08.2005 / Ausland / Seite 6

Terroralarm wegen Kuhmist

Wie wird ein tödliches Gift gebraut? Die Washington Post weiß es: Aus Pferdeäpfeln, Fisch, Mehl und Wasser

Rainer Rupp

Als der promovierte Chemiker und Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmen GlobalSecurity, Dr. Smith, zum ersten Mal »Das Handbuch der Gifte der Mudschaheddin« sah, war er sicher, »da hat sich jemand einen Scherz erlaubt«. Dennoch haben die Administration von US-Präsident George Bush und der US-Kongreß in etlichen Erklärungen die angeblich »technisch ausgefeilte« Onlineanleitung für angehende Terroristen verurteilt und immer wieder als Beweis für die Gefährlichkeit von Al Qaida herangezogen. »Terroristen machen das Internet zur Operationsbasis«, titelte denn auch die Washington Post am 7. August. »Al Qaida und ihre Ableger sind dabei, auf ihren Webseiten eine riesige und dynamische Onlinebücherei mit Ausbildungsmaterialien (für Terroristen) aufzubauen«, hieß es in dem Bericht weiter. Als Beleg der Anleitung z...

Artikel-Länge: 2541 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!