jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.08.2005 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Otto-Mobile

Der schwarze Kanal

Arnold Schölzel

Seitdem er eine Christophorus-Plakette an seiner Orgel habe, sei er noch nie mit einer anderen Orgel zusammengestoßen, behauptet der ostfriesische Künstler Otto Waalkes in einem seiner Sketche. Ähnliches berichtete Jörg Schönbohm von den Ostdeutschen. Wären sie christlicher, brächten sie weniger Babies um.

Daß im Kopf eines deutschen Generals Gaga herrscht, versteht sich von selbst. Es ist auch viel verlangt: Die Wehrmacht bleibt die einzige Traditionsarmee der Bundeswehr, und gleichzeitig müssen die Verschwörer vom 20. Juli 1944, also Eidbrüchige und Fahnenflüchtige, jährlich gefeiert werden. Der Exmarinerichter Hans Filbinger mußte als Ministerpräsident von Baden-Württemberg zurücktreten, obwohl er völlig rechtens nach dem 8. Mai 1945 Manneszucht in der Truppe wiederherstellte, als die aufmüpfig wurde – durch Erschießen. Soll das deutsche Offizierskorps aus Weicheiern bestehen, die keine Meuterei mehr niederschlagen dürfen? Wie dem Spiegel dieser Woc...

Artikel-Länge: 4549 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €