Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.08.2005 / Inland / Seite 5

Skandal um rosa Listen

Nordrhein-Westfalen und Bayern bestätigen polizeiliche Schnüffelei im Homosexuellenmilieu. Bundesregierung gibt sich ahnungslos

Markus Bernhardt

Scharfer Kritik aus der Lesben- und Schwulenbewegung sieht sich derzeit die Polizei der Bundesländer Thüringen, Bayern und Nordrhein-Westfalen ausgesetzt. Bereits im Juni hatte der »Verein lesbischer und schwuler Polizeibediensteter« (VelsPol) aufgedeckt, daß die Polizei dieser Bundesländer routinemäßig Daten über den »Aufenthalt von Homosexuellen« sammle. Möglich macht dies ein von den bayerischen Beamten entwickeltes Computerprogramm namens »IGVP«, mit dem unter der Codenummer 901 Angaben zum »Aufenthalt von Homosexuellen« gespeichert und abgefragt werden können. Unter 900 können zudem Informationen über den »Aufenthalt von Dirnen« und unter 902 über einen mutmaßlichen »Strichplatz« gespeichert werden.


Codenummer 901

Das links-alternative »wissenschaftlich-humanitäre komitee« (whk) konstatierte den Behörden eine »seit NS- und Adenauer-Zeiten ungebrochene Erfassungspraxis bestimmter sexueller Minderheiten«. Manfred Bruns, Sprecher des Lesben- und...




Artikel-Länge: 5703 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €