Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
13.07.2005 / Ausland / Seite 15

Brauner Auftrieb

Der Rütli in der Schweiz ist am 1. August, dem dortigen Nationalfeiertag, Wallfahrtsort für Neofaschisten. Antifaschisten mobilisieren zur Gegenwehr

Hans Daniel

»Neonazis machen unser Rütli kaputt ... und die Behörden gehen in Deckung«, meldete das Magazin Blick-online Mitte Juni in großer Aufmachung aus der Schweizer Gemeinde Brunnen. Am Ufer des Urner Sees droht der Festakt zum Schweizer Nationalfeiertag am 1. August auch in diesem Jahr wieder zur Heerschau von Neonazis, darunter auch deutsche, zu werden. Seit Jahren begleiten sie die von den Bundesbehörden ausgerichteten patriotischen Feiern zum Gedenken an die Gründung des Bundeslandes, die auf den 1. August 1291 datiert wird. Ein nicht unumstrittenes Datum, wie ja auch die ganze Geschichte vom Rütli-Schwur (»Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern ...«) mehr ins Reich der Legende gehört. Das Datum gilt offiziell als Beginn der Schweizer Eidgenossenschaft und wird seit 1891 als Nationalfeiertag begangen.

»Der 1. August auf dem Rütli verkommt immer mehr zum Feststag Rechtextremer«, registrierte Blick-online und erinnerte daran, daß im letzten Jahr über ...

Artikel-Länge: 3674 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €